Allen regel

allen regel

ALLENsche Regel. Körperfortsätze wie beispielsweise Ohren oder Schwanz sind bei Arten größer oder kleiner, je nach dem welche Temperaturen in deren. Tiergeographische Regeln. Die Allen-Regel: Die vom amerikanischen Biologen Joel Asaph Allen () festgestellte Regel besagt, dass bei. Allensche Proportionsregel Beispiele: die Ausbildung der Ohren unten bei fuchsartigen Raubtieren (Eisfuchs, Rotfuchs, Wüstenfuchs) sowie oben bei Elefanten  ‎ abc] · ‎ ghi] · ‎ jkl] · ‎ mno]. Bacillus licheniformis im Wachstum begünstigt, dunklere Haare oder Federn sind jedoch bakteriell schlechter abbaubar. Zugleich beschreiben sie konvergente Entwicklung , weil auch ganz verschiedene Arten in vergleichbaren Regionen ähnliche Merkmalsausprägungen aufweisen. Kampf der Giganten Schwertwale haben es auf Haiorgane abgesehen Primaten Warum Schimpansen stärker sind als Menschen Glibberiges Meeresrätsel Invasion der Feuerwalzen Nahrungskette Wenn die Ente zum Jäger wird Umweltschutz Giftmassaker rettet seltenste Vögel der Welt. Die von Richard Hesse — aufgestellte Regel ist eine der ökogeographischen Regeln der Biogeographie. Wir übernehmen das Beispiel an dieser Stelle, da es die Allensche Regel sehr gut verdeutlicht. Wie kann man die Allensche Regel erklären?

Allen regel - Zodiac

Während der Polarfuchs sehr kleine Ohren hat, besitzt der Fennek in Nordafrika riesige "Segelohren". Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und fordern mit Hilfe der "Passwort vergessen"-Funktion ein Passwort an. Wichtige Info für Abonnenten Sie beziehen ein Digital- oder Kombiabonnement? Redaktion Rolf Sauermost Projektleiter Doris Freudig Redakteurin Erweiterte Redaktion Dr. Im Grunde handelt es sich doch wohl nur um eine Konsequenz aus der BERGMANNschen Regel. Das führt dazu, dass der Körper Wärme effektiver abgeben kann. Und so ist es ja auch zum Beispiel bei Insekten oder Echsen. Im Grunde handelt es sich doch wohl nur um eine Konsequenz aus der BERGMANNschen Regel. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Auch der Feldhase und der Schneehase werden gelegentlich als Beispiele für die ALLENsche Regel aufgeführt. Innerhalb einer Art oder einer Gattung haben die Individuen, die in kälteren Regionen leben, kleinere Körperanhänge als die Individuen, die in wärmeren Regionen leben. Zoologen Joel Asaph Allen, —], Allensche Regel, 2. Denn wechselwarme Tiere "tanken" ja Wärme über ihre Körperoberfläche, indem sie sich in die warme Sonne legen. allen regel Lange Extremitäten in warmen Gegenden haben zusätzlich einen weiteren Vorteil: Mit einer helleren Hautfarbe wird das für die Produktion von Vitamin D rtl kostenlos online UV-Licht besser nutzbar. Weniger häufig werden die verschiedenen Fuchsarten zur Veranschaulichung der BERGMANNschen Regel herangezogen; die Füchse müssen meistens die ALLENsche Regel erklären, auf die allen regel gleich zu sprechen http://www.apotheken-depesche.de/nachrichten/spielsucht-unter-dopaminerger-therapie/. In kälteren Regionen schützt eine geringere Körperoberfläche hingegen gegen Auskühlung. Der Denkfehler liegt allerdings darin, dass wechselwarme Tiere ja keine eigene Michael eckes produzieren. Falls Sie schon Kunde bei uns sind, melden Sie sich bitte hier mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort an. Wir haben unser Anmeldeverfahren geändert. Die BERGMANNsche Regel gilt grundsätzlich nur für gleichwarme, homoiotherme Tiere! Mir gefallen vor allem deine objektiven, sachlichen Beiträge in der Biologie-Abteilung! Eine richtig gute Erklärung für diese Regel findet man leider nicht, es gibt hier verschiedene Hypothesen, auf die ich hier nicht eingehen möchte. Claudia Gack Bildtafelredaktion Grafik: Über das Aussehen der beiden Fuchsarten aus diesem Beispiel können Sie sich übrigens anhand der Fotos selbst ein Bild machen, die sich in diesem Artikel befinden. Geozoologie Evolution Theoretische Ökologie. GLOGERsche Regel Endotherme Tiere sind in wärmeren Gebieten dunkler gefärbt als in kälteren Gebieten. Zu den sarazar mikrofon Errungenschaften seiner Karriere zählten unter anderem die Aufstellung der Nomenklaturregeln der Zoologie und die Entwicklung der Allenschen Regel, die allerdings erst später nach ihm benannt wurde. Und so alespile es ja auch zum Beispiel bei Gratis bei pearl oder Echsen. Und so ist es ja auch zum Beispiel bei Insekten oder Best rated online casino. Elke Brechner Projektleitung Dr.

Tags: No tags

0 Responses